U17 BOL: FCC - (SG) FC Kronach 4:1 (2:0)

FCC siegt beharrlich weiter

Die U17 des FC Coburg siegt sich in der Bezirksoberliga beharrlich weiter gen Tabellenspitze: Im Derby gegen die (SG) FC Kronach fuhr die Karg-Elf den nächsten Dreier ein und ist bei einem Spiel weniger nach wie vor punktgleich mit der DJK Don Bosco Bamberg. Der 4:1-Erfolg gegen Kronach war hoch verdient, wobei sich der FCC durch nachlässige Chancenverwertung und eine Schwächephase in der Viertelstunde nach dem Seitenwechsel nochmals in Bedrängnis brachte. Erst mit zwei späten Toren „tüteten“ die Vestekicker den Sieg endgültig ein.

In Durchgang eins lief die Partie ausschließlich in Richtung Gästetor, wo Kronachs Keeper Albin Thaci ein ums andere Mal gegen die FCC-Angreifer rettete – die allerdings auch aus allerbesten Schusspositionen zu unkonzentriert abschlossen. Erst der per Schnittstellenpass perfekt bediente Nick Gregorzewski brach den Bann (24.). Bis zum Pausenpfiff nutzte nur Innenverteidiger Fabian Schütz, der sich im „Fünfer“ gegen drei Gegenspieler durchtankte, eine weitere Chance zum 2:0 (38.). Im zweiten Abschnitt spielte Kronach mutiger und wurde durch den schulmäßigen Kopfballtreffer von Ibrahim Diallo belohnt (49.). Nun erhöhte der FCC wieder die Schlagzahl, kam aber trotz bester Einschussgelegenheiten erst fünf Minuten vor Schluss durch einen tollen Fernschuss von Valentin Rom zur 3:1-Vorentscheidung (75.). Den Schlusspunkt setzte Sergen Dinc, der den einzigen Fehler des Kronacher Keepers eiskalt zum 4:1-Endstand ausnutzte.

Torfolge: 1:0 Nick Gregorzewski (24.), 2:0 Fabian Schütz (38.), 2:1 Ibrahim Diallo (49.), 3:1 Valentin Rom (75.), 4:1 Sergen Dinc (79.); Schiedsrichter: Jürgen Strauch; Zuschauer: 30.