VESTEKICKER VR-BANK HALLENCUPS TEIL II: Herausragendes Niveau am gesamten Wochenende

JFG Wendelstein, FC Würzburger Kickers und der TSV Grub a. F. sicherten sich die Turniersiege

Die beiden Finalisten des U13-Breitensport-Hallencups: Turniersieger TSV Grub a. F. (blaue Trikots) und die SG TSV Scherneck.

Die beiden Finalisten des U12-Hallencups: Turniersieger JFG Wendelstein (gelbe Trikots) und die Offenbacher Kickers.

Die beiden Finalisten des U14-Hallencups: Turniersieger FC Würzburger Kickers (rote Trikots) und die SpVgg SV Weiden.

Wie im Vorfeld durch die wieder exzellent besetzten Teilnehmerfelder zu erwarten, sahen die sehr zahlreichen Zuschauer kurz vor dem Weihnachtsfest das gesamte Wochenende über absolut hochklassigen Junioren-Budenzauber in Coburg. In der Pestalozzihalle boten alle teilnehmenden Teams der U12-, U13-Breitensport- und U14-VR-Bank-Hallencups Tempo, Technik und jede Menge Tore. 

In den bei allen Turnieren sehr ausgeglichenen und hochklassig besetzten Startfeldern setzten sich letztlich die JFG Wendelstein bei den U12-Junioren (2:1 Finalsieg über die Offenbacher Kickers), die Würzburger Kickers bei den U14-Junioren (2:1 Finalsieg gegen die SpVgg SV Weiden) und der TSV Grub am Forst (Finalsieg gegen die SG TSV Scherneck) bei den  U13-Breitensport-Junioren durch und bejubelten ihren Turniersieg entsprechend ausgiebig.

Als Gewinner durften sich das gesamte Wochenende aber alle Akteure – Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Veranstalter – fühlen, die der Vestestadt Futsal und Hallenfußball vom Allerfeinsten boten.

Der FC Coburg veranstaltet im Rahmen seiner Turnierserie einen VR-Bank Hallencup für jeden seiner Juniorenjahrgänge von der U7 bis zur U19, an dem jeweils eine Mischung aus überregionalen und regionalen Spitzenteams teilnimmt. Die nächsten Turniere finden am Abschluss-Wochenende 12./13.01.2019 (U19/U16/U9/U8) statt.

Nachfolgend alle Reviews der kurz vor dem Weihnachtsfest ausgespielten Jahrgangsturniere.