KL CO/LIF: SV Großgarnstadt - FCC U23 1:1 (1:0)

Ganz wichtiger Punkt

Einen ganz wichtigen Zähler hat die U23 des FCC beim SV Großgarnstadt geholt: Das in der Schlussphase erkämpfte 1:1 erwies sich im Nachhinein als Punktgewinn, weil die Abstiegskonkurrenz aus Ahorn und Neustadt-Wildenheid gepatzt hat. Nun haben es die Vestekicker im letzten Saisonspiel gegen Heilgersdorf daheim in der Hand, den Klassenerhalt unabhängig vom einzigen verbliebenen Kontrahenten Neustadt-Wildenheid perfekt zu machen. Ahorn kann den Vetter-Schützlingen dagegen nicht mehr gefährlich werden.

Die Coburger hatten ein hartes Stück Arbeit zu verrichten, weil Gastgeber Großgarnstadt konsequent verteidigte, zweikampfstark agierte und nach vorne immer gefährlich war. Der FCC brachte seine spieltechnische Überlegenheit zu selten zur Geltung. Gleichwohl fiel die 1:0 Führung des SV, die Neumann mit einem sehenswerten Freistoß erzielte, eher aus dem Nichts (38.). Kurz vor der Pause die große Ausgleichschance, doch Nils Schoder setzte einen an Gökhan Sener verursachten Foulelfmeter über das Tor (44.).

Im zweiten Durchgang sah es lange danach aus, als wäre Großgarnstadt dem 2:0 näher als Coburg einem Treffer. FCC-Keeper Luis Krempel war jedoch jeweils zur Stelle. In den letzten 20 Minuten hatten die Vestekicker dann aber ersichtlich mehr zuzusetzen und kam durch Dribbelass Daniel Shabestari zur ersten guten Gelegenheit. Als dann der nach vorne beorderte Daniel Alles sich über rechts gekonnt durchsetzte und auf Gökhan Sener quer legte, war es soweit: 1:1 (83.). Wenig später hatte Daniel Shabestari dann sogar den Siegtreffer auf dem Fuß, entschied sich jedoch gegen einen Abschluss. So blieb es beim letztlich leistungsgerechten Unentschieden.